Mag. theol. Elimar Brandt, Vorstand

„Alle haben etwas, was sie zum Gelingen des Lebens beitragen können“

Wo das Lächeln zu Hause ist

Willkommen bei der Borghardt Stiftung zu Stendal!

Schön, dass Sie sich für die Borghardt Stiftung interessieren. Als Gast oder Angehöriger, als Vater oder Mutter unserer Kindergartenkinder, als Besucher oder weil Sie öffentliche Verantwortung tragen: Sie sind bei uns herzlich willkommen.

In der Borghardt Stiftung finden viele ein neues Zuhause. Menschen mit mehrfachen geistigen und körperlichen Behinderungen werden begleitet, gefördert und wenn erforderlich, fachgerecht gepflegt.

Die Kindertagesstätte "Abenteuerland" gehört ebenso zu unserer Kirchlichen Stiftung.

Pflegeeinrichtung (SGB XI)

In der Pflegeeinrichtung ist Raum für 27 pflegebedürftige Menschen. Auch vorübergehende Kurzzeitpflege ist möglich.

Eingliederungshilfe (SGBXII)

Die Wohnhäuser in der Osterburger Straße 82 bieten im Sinne der Eingliederungshilfe (SGBXII) Wohnraum für 130 Personen an. Die aktive Tagesbetreuung ereignet sich Tag für Tag auf dem gleichen Gelände in separat gelegenen Räumen.

In der Außenwohngruppe, für geistig und geistig mehrfach behinderte Menschen, werden 27 Personen unter größtmöglicher Eigenständigkeit begleitet und gefördert. Die Wohnungen befinden sich in der Stadtseeallee 33 und Karl-Hagenbeck Straße 2.

Die vielgestaltige Tagesförderung findet auf dem Gelände Dahrenstedter Weg 23 statt.

Kindertagesstätte

Unsere integrative Kindertagesstätte „ Abenteuerland“ in der Osterburger Straße 44 bietet Platz für 80 Kinder bis zum Schuleintritt, die zu fünf altersgemischten Gruppen gehören.

Hier ist jeder willkommen.

Ein Rollstuhlfahrer steuert sein Elektromobil sicher über das Gelände, einige Bewohner sitzen im Eingang ihres Hauses und freuen sich über Besuch. Im Garten sind Mitarbeiter damit beschäftigt, die Buden für das Jahresfest aufzubauen. Die Borghardt Stiftung in Stendal sprüht vor Leben. Die Menschen, die hier wohnen, sind auf den ersten Blick anders. Sie haben ein körperliches oder geistiges Handicap. Das Leben ist für sie etwas komplizierter als für andere, aber sie selbst sind herrlich unkompliziert, direkt und fröhlich. 

Man spürt: Die Menschen, die hier leben und arbeiten, haben das Herz am rechten Fleck. Das gilt im Behinderten und Pflegebereich genauso wie im Kindergarten.